Kitchen Sunny-Day IV - Erdbeer - Heaven!

Sonntag, Juli 21, 2013

Erdbeer Marmelade - Fruchtig und samt


Erdbeerzeit = Happy Time!
Zumindest ist das bei mir so. Ich liebe Erdbeeren über alles, könnte Sie morgens, mittags und abends zu hauf verdrücken. Das aller beste an diesen Früchten ist, wenn ihre Saison angefangen hat, braucht man zumidnest kaum Zucker und das ist für mich sehr wichtig. Ich meine nicht nur wegen den Kalorien sondern auch wegen dem raffinierten Zucker, der auch gesundheitlich nicht optimal ist. 

Besonders für den Rest des Jahres könnt ihr euch ganz einfach den Geschmack und die Erinnerung an laue Sommertage "einwecken" für euch benutzen oder auch anderen schenken.
Und zwar mit Erdbeermarmelade. Nicht nur für das Brot geeignet sondern auch für Joghurtcremes oder auch Gebackenes



Folgende Zutaten benötigt ihr:
- 1kg Erbeeren
- 500g Gelierzucker (2 zu 1)
- Saft einer Zitrone/Limette

Für Experimentierfreudige:
- Zitrone/Limetteschale
- Zimt
- Rum
- Roter/ Rosen Pfeffer (getrocknet NICHT eingemacht)
- Chili
- Rosenlikör

Hilfsmittel:
- Kochtopf
- Kochlöffel
- Zauberstab
- ausgekochte Gläser

Die Zubereitung ist sehr einfach.
Erdbeeren waschen und mind. halbieren. Den Kochtopf auf den Herd stellen, Erdbeeren reingeben sowie den Zucker und den Zitronensaft. Alles zusammen zum köcheln bringen. Immer darauf achten regelmäßig umzurühren und nicht zu heiß zu kochen, sonst ist das Ergebnis ist angebrannte Marmelade..
Die gewünschten, zusätzlichen Gewürze hineingeben. Manche Gewürze sind ziemlich schwer abzuschätzen (Chili, Pfeffer und Zimt). Ich hatte sowohl kein Ergebnis sowie ein sehr scharfes. Immer langsam und gering nachwürzen.

Nun alles zusammen ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis die Erdbeeren weich sind.
Den Zauberstab nehmen und alles gründlich durchpürieren. Dieser Schritt ist kein muss. Wer gerne Fruchstückchen liebt, die Erdbeeren von anfang an klein schneiden.
Die ausgekochten Gläser zur Hand nehmen und in die Gläser einfüllen. Wenn der Deckel gut drauf geschraubt ist, die Gläser umdrehen und auf den Deckel stellen. Ein Tipp meine Großmutter, dadurch kommt in das Glas keine weiteren Bakterien.

Ich hoffe Ihr liebt die Marmelade genauso wie ich. Wenn ihr euch das nicht traut mit den Gewürzen, kein Problem dann teilt die Mengeangabe und versucht euch an einer kleineren Menge.

Viel Spaß beim Kochen und Naschen!

ich wünsche euch noch einen erdbeerigen Sonntag!


You Might Also Like

3 Kommentare

  1. hey :)

    ich hab deinen blog gerade auf blog-zug.com gefunden und folge dir
    jetzt via GFC.

    vielleicht guckst du ja auch bei mir vorbei? ich würde mich freuen.

    Lg, c.
    (a-lifestyle-like-mine.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  2. Außerdem schmeckts auch einfach viel besser wenns nicht so babbig süß ist!
    Mag ich total selsbt gemacht, aber habs noch nie gemacht, immer nur von oma und co bekommen. sieht jedenfalls super aus!
    und hey, ich freu mich! Man verliert ja am Tag vom Geburtstag irgendwann eh den Überblick und dann freut man sich umso mehr, wenn noch welche hinterher kommen :)

    AntwortenLöschen
  3. Lecker *-*
    2 zu 1 ist tausend mal leckerer! Viel fruchtiger :)
    Derzeit läuft bei mir eine Blogvorstellung, schau doch mal vorbei :)
    http://papillonfully.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Subscribe