Kitchen Sunny-Day

Sonntag, Juni 23, 2013

 

WanTan  mit Hackfleisch - Karotten Füllung auf Gemüsebett


Ab heute möchte ich eine neue Reihe auf meinem Blog einläuten - Den Kitchen Sunny-Day . Von nun an gibt es jetzt jeden Sonntag ein tolles Essen auf meinem Blogtisch, nur für euch und auch as simple as possible!

Ich hatte diese Gericht bereits schon einmal gemacht und auf Twitter geteilt.
Heute hatte ich so große Lust darauf, dass ich es einfach nochmal kochen musste. Es ist sehr einfach, gesund und vor allem fettarm. Viele verbinden mit der chinesischen Küche viel Frittiertes und Fettiges, was eigentlich so nicht stimmt. Viele Gerichte die nur hier in Deutschland angeboten werden, sind auf uns "abgestimmt" worden. In China wird viel gedämpftes und scharfes, und auch viele Suppen gegessen.

Zutaten für 14 WanTan (1-2 Personen)
- 100g Rinderhackfleisch
- 2 Karotten (mittelgroß)
- 1 Schalotte
- 1/2 Knoblauchzehe
- 1 cm dickes Ingwerstück
- WanTan Teig (fertig)
- Reisweis
- Sojasauce
- Chiliflocken (wenn ihrs scharf mögt)

Zutaten für Gemüsebett
- 2 Karotten
- 6 Pilze
- 1/2 Schalotten
- 2 Frühlingszwiebeln
- max. 1 EL Sesamöl (auch Sonnenblumenöl)
- 2-3 EL Kokosmilch
- Reiswein, Sojasauce, Chiliflocken, Pfeffer


Für die WanTans Karotten, 1/2 Schalotte und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Den Ingwer darüber reiben, 2 EL Reiswein, 3-4 EL Sojasauce und nach Belieben Chiliflocken dazugeben und das ganze durchmengen. Ganz wichtig ist, den Reiswein und Gewürze in das Hackfleisch einziehen lassen. Um diese Zeit gut zu überbrücken, die Karotten und den Rest der Schalotte für das Gemüsebett in Streifen schneiden sowie die Pilze abpinseln und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebel in kleine Röhrchen schneiden.

In eine beschichteten Pfanne ein wenig Sesamöl geben und die Zwiebeln mit den Karottenstreifen anbraten. Das Sesamöl ist nicht zwingend, aber dieser leichte nussige Geschmack gibt dem Gemüsebett einen leichten "Pfiff". Jetzt einen Topf zur Hand nehmen und Wasser, etwa einen Daumen breit, in den Topf geben und zum Kochen bringen. Diesen Topf benötigen wir zum Dämpfen der WanTan. In China gibt es dafür einen Bambusaufsatz für den Topf zum Dämpfen. Ich habe allerdings so etwas nicht im Petto, darum musste bei mir den Sikomatikeinsatz für Pellkartoffeln herhalten. Wenn ihr beides nicht habt, kein Problem ein Gitteraufsatz reicht vollkommen aus.

Für die WanTan den WanTan Teig ca. 1 Teelöffel der Hack-Karottenfüllung in die Mitte geben. Die Außenseiten werden mit Wasser angefeuchtet, danach die gegenüberliegenden Spitzen in der Mitte zusammenführen und dann die offenen Seiten in der Mitte zusammenführen. Hier darauf achte Sie gut zu einem "Zopf" zusammenzudrücken, damit beim Garen nichts aufspringt. Die rohen WanTans in den Auf/Einsatz legen und mit Deckel ca. 5-10 Minuten garen.

Zu den Karottenstiften die Pilze dazugeben, kurz anbraten und danach mit Reiswein und ein wenig Sojasauce ablöschen. Zum Schluss die Kokosmilch, Gewürze und Frühlingszwiebeln dazu geben, kurz kochen lassen und vom Herd nehmen, anrichten und servieren.


Es schmeckt wirklich super, ist nicht allzu aufwendig und absolut empfehlenswert ;)

Ich wünsche euch einen guten Appettit und ich wünsche euch einen wantanigen Tag.

Lust etwas zu gewinnen??  Hier gehts zu meiner Verlosung.




You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Mmmmh, das sieht sehr lecker aus! Muss ich auch mal ausprobieren. Und danke für deinen lieben Kommentar bei mir. Habe mich sehr darüber gefreut :-)

    Lieben Gruß!
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja so lecker aus! Ich mag diese Beutelchen eh total und komm da auch beim china-Mann nie dran vorbei, aber wüsst jetzt echt nicht ob ich mir das zu hause zutrauen würde. sieht aber klasse aus und hört sich auch super an.

    AntwortenLöschen

Subscribe