Kitchen Sunny-Day II

Sonntag, Juni 30, 2013

Auberginen-Hackfleisch nach griechischer Fasson


Heute habe ich etwas für euch, was ich entweder als Beilage oder auch ganz alleine servieren könnt.
Zu diesem Gericht könnt ihr gekochte Kartoffeln oder auch Brot aller Art reichen.



Zubereitungszeit: 45-60 Minuten
Zutaten: (2 Personen)
- 1 Aubergine
- 200g Rinderhack
- 1 Zwiebel
- eine kleine Knoblauchzehe
- 250-300 ml Sugo (Tomatensauce)
- 2-3El Tomatenmark (je nach Belieben)
- Olivenöl
- etwas Rotwein (oder auch Portwein wenn keiner griffbereit)
- Gewürze: Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Zimt, Kreuzkümmel
- Käse zum überbacken
- Kirschtomaten zum Garnieren

Dieses Rezept ist zwar simple, benötigt aber eine längere Vorbereitungszeit. Um diese etwas zu verkürzen, heizt Ihr als erstes den Backofen auf 230°C Ober- und Unterhitze ein. Den Rost auf die mittlere Schiene positionieren oder eben erst wenn alles zubereitet ist mit der Form in den Backofen schieben.
Zusätzlich stellt ihr einen Topf und eine Pfanne auf dem Herd bereit. Am besten wäre es wenn beide beschichtet sind. Ich habe allerdings nur Edelstahltöpfe - dementsprechend benötige ich Öl für die Tomaten-Hackfleisch Sauce.


Zuerst schneiden wir die Aubergine in dünne Scheiben. Wenn ihr wollt könnt ihr auch dazu einen Küchenhobel nehmen, ich bevorzuge aber das Messer.  Die Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen und die Auberginen reinlegen und goldbraun anbraten. Dies dient dazu, dass die Auberginen im Backofen nicht zu viel Feuchtigkeit von sich geben und der Auflauf nicht wässrig wird. Wenn ihr das überspringen wollt, müsst ihr die Auberginen mit Salz bestreuen, warten bis diese sich von selbst entwässern und trocken tupfen. Allerdings benötigt der Auflauf länger im Backofen und muss dementsprechend auf die zweite Stufe platziert werden damit alles nicht anbrennt und mindestens doppel so lange im Backofen verharren.
Während die Auberginen in der Pfanne anbraten, die Zwiebel und die Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden. Den Kochtopf auf mittlere Hitze erhitzen und dann etwas Öl hineingeben. Kurz darauf die Zwiebel und den Knoblauch in den Topf geben und solange anbraten bis die Zwiebeln glasig werden. Das Hackfleisch wird jetzt zu den Zwiebeln in Kochtopf gegeben und bei etwas höherer Hitze angebraten (wie bei der berühmten Bolognese Sauce). Wenn das Hackfleisch fast durchgebraten ist kommt das Tomatenmark mit dazu. Damit das Tomatenmark einen Geschmack erlangt, muss es etwas "angebraten" werden. Kurz danach das Ganze mit Rotwein ablöschen, etwas einkochen lassen und dann die Tomatensauce dazugeben. Jetzt eine Prise Zimt,  Kreuzkümmel, Thymian und Rosmarin dazu geben und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Sauce noch etwas zu dünnflüssig ist, einfach noch etwas Tomatenmark dazugeben und eindicken lassen.


Jetzt kommen wir zum Schichten des Auflaufes. Dazu benötigt ihr eine Backform, je nachdem welche ihr da habt. Zuerst kommt ein kleiner Saucenspiegel in die Auflaufform, damit nichts anbackt. Darauf geben wir die Auberginen je nach Belieben. Bevor ich die restliche Sauce darauf geben würze ich die Auberginen mit etwas Salz und Pfeffer. Die restliche Sauce kommt einfach oberdrauf.



Die letzte Schicht besteht aus Käse. Hier könnt ihr einen Edamer, Maasdammer, Gouda oder Mozzarella nehmen. Fürs Garnieren habe ich 2 Kirschtomaten genommen und diese in Sternenform eingeschnitten, diesen Schritt könnt ihr machen, ist aber kein Muss.

Der Auflauf kommt nun für ca. 15 Minuten zum Überbacken in den Backofen.
Nachdem der Auflauf fertig ist, eine kurze Zeit stehen lassen, damit sich alles "setzt". Ihr könnt die Form einfach auf den Tisch stellen und jeder bedient sich, oder Ihr serviert den Auflauf und reicht dazu Kartoffen, Brot und/oder frischen grünen Salat.



Ich hoffe ich konnt euren Hunger wecken und das Gericht gefällt euch.

Psst.. meine Verlosung endet heute als ganz schnell mitmachen und ein schönes Pflegeset von The Body Shop gewinnen ;)

Ich wünsche euch noch einen käsigen Tag!





You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Danke - jetzt hab ich Hunger! ^^
    Sieht suuuper lecker aus Liebes! Und du bist so süß, logisch bin ich mal wieder total verspätet mit Beantworten von Kommentaren dran - also die Prüfungen sind jetzt gottseidank rum, bin gespannt ob ich alle gepackt habe haha :D
    Ich find das Design auch total klasse - auch wenn ich das klassische schön und elegant finde - es ist mal was anderes und wirkt iwie frischer :)

    liebste Grüße!!!

    AntwortenLöschen

Subscribe