Bücher zum Träumen - Hello Daydreaming!

Samstag, Mai 25, 2013

Eigentlich...


bin ich nicht der Typ für Kitsch, romantische Bücher oder Filme. Nur in gewissen Phasen kann ich Liebesschnulzen ansehen und anhören-. Ich bin in diesen Dingen mehr Mann wie Frau. Ich verstehe es auch nicht sich Liebesschnulzen ausschließlich anzusehen. Ich finde man bekommt davon Depressionen und kann die Wirklichlichkeit von der Scheinwelt nichtmehr voneinander unterscheiden. Die Filme die ich bisher am meisten angesehen habe sind Herr der Ringe, Star Wars, Fast and the Furious, James Bond Filme..danach kommen natürlich Dirty Dancing, SATC 1&2 und Grease. Die letzten 3 zeigen dan doch, dass ich definitiv ein Mädchen bin, aber das sind auch größtenteils Klassiker, die sind auch ein Muss!

In Sachen Bücher bin ich noch radikaler. Ken Follet, Dan Brown, Dan Wells, Stephen King, Charlotte Link, Adler Olsen und Stieg Larsson beherrschen mein Bücherregal. Krimis oder Thriller werden von mir im wahrsten Sinne verschlungen. Zuletzt war es Nachtwandler von Sebastian Fitzek - SEHR zu empfehlen!

Vor einigen Jahren allerdings hatte ich mal eine Phase witzige Bücher zu kaufen, die sich mit dem Wahnsinn von Singles und jungen Pärchen auseinander setzen. Dort fiel mit das Buch "Der Wunschzettel" von Alexandra Potter in die Hände. Die Beschreibung war witzig und ich dachte "Why not?!"
Am Anfang tat ich mich dennoch sehr schwer einige Seiten nacheinander zu lesen. Der Spannungsbogen war in den ersten Seiten (nach meiner Fasson) am 0 Punkt. Allerdings hat sich das Blatt in der Mitte des Buches gewendet und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Jetzt sind fast 3 Jahre später und diese Buch fiel mir wieder in die Hände. Ich hatte ganz vergessen, dass ich es bereits gelesen habe, nach der 2 Seite erinnerte ich mich aber dann doch. Da kam mir der Gedanke, nach weiteren Büchern von Alexandra Potter zu suchen, da mir das Buch so gut und positiv in Erinnerung war.

Das war vor knapp 6 Wochen. In der Zwischenzeit habe ich 3 weitere Bücher von Alexandra Potter gekauft und ich muss sagen, ich habe selten so laut lachen müssen. "Ein Mann wie Mister Darcy", "Der Wunschtraummann" und "Träumst du noch oder küsst du schon" beinhalten so viele Situationen die mir so bekannt vor kamen, wie ein Déjà Vu.  Nach einiger Zeit war ich in die Bücher vertieft, ich hätte weinen, schreien, lachen und fluchen können. Manchmal habe ich mich innerlich geweigert weiter zu lesen, weil ich so über die Person und deren Verhalten verärgert war. Sowas ähnliches hatte ich schon einmal, kommt jedoch sehr selten vor. Kaum ein Autor, abgesehen von Ken Follet und Sebastian Fitzek, hat mich so in die Geschichte eintauchen lassen. Ich bin wirklich erstaunt über Frau Potter und sogar über mich selbst.
Ich hätte nie gedacht, einem solchen Genre zu verfallen, aber die Bücher von Alexandra Potter sind wirklich sehr zu empfehlen und laden zum Tagträumen ein..
Kitschige Hollywoodstreifen sind danach langweilig und man möchte nurnoch in der Fantasie von Frau Potter schwelgen...

Übrigens, besonders gut geeignet bei schlechtem Wetter, bei diesen Geschichten geht die Sonne im Herzen auf :)

Ich wünsche euch noch einen strahlenden Morgen/Tag/Abend. :)


You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ach du, das ist nicht so wild mim schreiben :D ich komm momentan eh null hinterher und vergess grad ganz vielen zu antworten ^^
    Ich bin ja jetzt echt nicht so der Schnulzenleser, aber ab und zu muss das auch mal sein. Die Wunschliste hab ich zuhause stehen und noch nich gelesen. hat mir ne freundin ausgeliehen. also auch wenn ichs nervig find, wenn man so lange drauf warten muss bis ein buch gut wird, werd ichs dann wohl mal testen! :) Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

Subscribe